PZK Corona-Regeln

Corona- & Hygieneregeln für den Betrieb des Pfadfinderzentrum Kirchhofsmühle (PZK)

 

Aktueller Hinweis: Wir informieren ca. 4 Wochen vor Beginn der Saison 2022 wieder über den aktuellen Stand der Corona-Regelungen. Bis dahin passt auf Euch auf und bleibt gesund! 

 

Aktuell gelten folgende Regeln: (Stand 13. Januar 2022)

 

1. 2G-Zugangsmodell: 

 

a) Alle Mitglieder der Gruppen müssen einen 2G-Nachweis vorlegen. Bedeutet, dass ein Negativnachweis (Impfung oder Genesung) bei Beginn der Veranstaltung vorliegen muss. Kinder unter 6 Jahren müssen keine Nachweise vorlegen. Jugendliche bis 18 Jahre können mit einem negativen Testnachweis (Schnelltest) teilnehmen. Schüler_innen können den Nachweis über das Testheft erbringen.

 

b) Regionale Schutzmaßnahmen können diese Regelungen verschärfen. Ab einer Inzidenz von über 350 gilt im Landkreis Limburg-Weilburg das 2Gplus-Zugangsmodell. Siehe -> https://www.landkreis-limburg-weilburg.de

 

2. Hygiene und Abstand:

 

a) Gruppenmitglieder können sich ohne Abstand untereinander treffen. Zu Personen einer anderen Gruppe oder zu anderen Gruppen muss Abstand gehalten werden. Dies betrifft sowohl das Zelten, wie auch die Innenräume, als auch den Außenraum. 

 

b) Im Außenraum besteht keine Maskenpflicht wenn der Abstand zu anderen Gruppen gewahrt werden kann. In geschlossenen Räumen und Zelten besteht eine grundsätzliche Maskenpflicht (Medizinische Mund-Nase-Bedeckung) bis zur Einnahmen eines Sitzplatzes. Ausgenommen sind nur Schlafräume/ Schlafzelte. Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen. 

 

c) Es gelten die Hygieneempfehlungen des Robert Koch-Instituts: In die Armbeuge oder in ein Taschentuch niesen, Hände vom Gesicht fernhalten, regelmäßiges lüften der Räume, sowie regelmäßiges Händewaschen mit Wasser und Seife wird empfohlen. Ein Hygienekonzept muss genutzt werden. 

 

d) Gruppenmitglieder können ohne Abstände zusammen essen. Gruppen dürfen auch Vorlegebesteck gemeinsam nutzen.

 

e) Das gemeinsame Kochen mit Kinder oder Jugendlicher einer Gruppe ist zulässig. Das gemeinsame Nutzen von Gegenständen ist dabei zulässig.

 

f) Alle Personen, die an der Zubereitung und Verteilung von Speisen beteiligt sind, müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

 

g) Gruppen müssen am Lagerfeuer keinen Abstand innerhalb der Gruppe wahren. Zu anderen Gruppen oder Menschen anderer Gruppen ist auch am Lagerfeuer Abstand zu wahren.

 

h) Nach den aktuellen Regelungen ist Singen mit Kindern und Jugendlichen indoor und outdoor erlaubt.

 

i) Bei der Endreinigung durch die Gruppen ist darauf zu achten, dass insbesondere die Kontaktflächen, also Lichtschalter, Türgriffe, Küchenarbeitsplatten, Tische und Stühle einer sorgfältigen Reinigung mit Wasser und Reinigungsmittel (Allzeweckreiniger oder Geschirrspülmittel) unterzogen werden. Das Geschirr ist am Ende des Aufenthaltes ebenso sorgfältig mit Spülmittel und heißem Wasser (mind. 60°C) zu spülen.

 

j) Es gelten die Hygieneempfehlungen des Robert Koch-Instituts: In die Armbeuge oder in ein Taschentuch niesen, Hände vom Gesicht fernhalten, regelmäßiges lüften der Räume, sowie regelmäßiges Händewaschen mit Wasser und Seife wird empfohlen.

 

3. Teilnehmerzahl:

 

a) Die maximale Teilnehmerzahl darf 50 Personen pro Gruppe nicht überschreiten. 

 

4. Kontaktdaten:

 

a) Die Kontaktdaten der Teilnehmer müssen nicht dokumentiert werden.

 

5. Sport:

 

a) Kanusport sowie die Kanumiete ist unter Einhaltung der o.g. Bestimmungen gestattet. In den Schleusen besteht eine grundsätzliche Maskenpflicht.

 

6. Zuständigkeit:

 

a) Während des Aufenthalts ist für die Einhaltung der gültigen Regeln der entsprechende Gruppenleiter_in / Veranstalter_in / Begleitperson verantwortlich. Die "Selbstverpflichtung Besucher" ist zusammen mit dem Vermietungs-Formblatt bei Anmeldung unterschrieben an den Platzwart zu senden.

 

b) Die Überlassung und Benutzung der Selbstversorgerhäuser, des Zeltplatzes (Lagerwiese) samt dem Waschhaus und dem Kanulager erfolgt vorbehaltlich und unter Beachtung der am Veranstaltungstag geltenden Regeln und Verordnungen. 

 

7. Hinweise:

 

a) Die Regelsetzung und Steuerung der Einhaltung sollten im Rahmen der regulären Aufsichtspflicht stattfinden und pädagogisch gestaltet werden. Es muss keine lückenlose Kontrolle hergestellt werden.

 

b) Corona bedingt kann mit einer Frist von 14 Tagen vor Anreise kostenlos storniert werden. Voraussetzung hierfür ist ein offiziell von der Regierung verhängtes Beherbergungsverbot. Bitte informiert Euch rechtzeitig vor Anreise, welche Corona-Verordnungen aktuell gelten.

 

8. Sonstiges:

 

a) Aktuelle Sonderregelungen und Beschränkungen auf Grund der Corona-Pandemie werden rechtzeitig, vor Beginn der Saison an dieser Stelle bekannt gegeben. Die Saison des Pfadfinderzentrum Kirchhofsmühle beginnt voraussichtlich am 25.04.2021. Die Auflagen sind Bestandteil des Belegungsvertrages.

 

b) Die SKG Dreieich e.V. übernimmt keine Haftung für die hier zusammengestellten Informationen. Die Darstellungen basieren auf der Coronavirus-Schutzverordnung vom 28. Dezember 2021 und der entsprechenden HMSI-Auslegung.

 

Weitere Informationen zu geltenden Verordnungen und die Auswirkungen auf die Jugendarbeit findet Ihr im „Infobereich Corona“ unter www.hessischer-jugendring.de/corona

 

Unter dem o.g. Link finden sich auch Informationen zur Vorgehensweise bei Quarantäne/Isolation im Verdachts- oder Infektionsfall. Ebenso ein Auszug aus den Empfehlungen zur Erstellung von Hygienekonzepten des BJR.

 

Bei Fragen zu den Vorgaben und Regeln wendet Euch gerne an unseren 1. Vorsitzenden per Mail: mail'at'unserpfadizentrum.de

  

Der Vorstand der SKG Dreieich e.V. – 18.01.2022